Die Geschichte der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

Über die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Eleanor Roosevelt hält eine französische Kopie der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

Die Vereinten Nationen – im Englischen United Nations oder abgekürzt UN – wurden am 24. Oktober 1945 kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gegründet. Sie wurden durch die fünf wichtigsten Staaten und Staatenbünde ins Leben gerufen, die den Krieg gewonnen hatten: China, England, Frankreich, die Sowjetunion und die Vereinigten Staaten. Diese taten sich mit 47 weiteren Staaten zusammen und schufen so eine Organisation mit dem Ziel, zukünftige Generationen vor der Bedrohung und der Zerstörung durch Kriege zu bewahren. Viele weitere Länder schlossen sich an. Heute umfassen die Vereinten Nationen 191 Mitgliedstaaten.

Unter jenen, die sich dafür einsetzten, dass diese Rechte für alle Menschen niedergeschrieben wurden, war auch Eleanor Roosevelt, die Ehefrau von Franklin D. Roosevelt, der von 1933 bis 1945 Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika war.

Wo beginnen die Menschenrechte?

„Wo beginnen die Menschenrechte? An den kleinen Plätzen, nahe dem eigenen Heim. So nah und so klein, dass diese Plätze auf keiner Landkarte der Welt gefunden werden können. Und doch sind diese Plätze die Welt des Einzelnen: Die Nachbarschaft, in der er lebt, die Schule oder die Universität, die er besucht, die Fabrik, der Bauernhof oder das Büro, in dem er arbeitet. Das sind die Plätze, wo jeder Mann, jede Frau und jedes Kind gleiche Rechte, gleiche Chancen und gleiche Würde ohne Diskriminierung sucht. Solange diese Rechte dort keine Geltung haben, sind sie auch woanders nicht von Bedeutung. Wenn die betroffenen Bürger nicht selbst aktiv werden, um diese Rechte in ihrem persönlichen Umfeld zu schützen, werden wir vergeblich nach Fortschritten in der weiteren Welt suchen.”

— Eleanor Roosevelt,
Witwe des ehemaligen USA-Präsidenten, Franklin D. Roosevelt, und Vorsitzende der Kommission der Vereinten Nationen die die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte 1948 verfasste.

Weil es zur Zielsetzung der Vereinten Nationen gehört, unter allen Nationen der Erde Frieden zu schaffen, verfasste ein Komitee verschiedener Experten unter dem Vorsitz von Eleanor Roosevelt ein spezielles Dokument, um jene Rechte offiziell zu „erklären”, auf die jedermann in der ganzen Welt ein Anrecht haben sollte. Man nennt dieses Dokument die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.


©2019. 

Jugend für Menschenrechte / Youth for Human Rights International. Alle Rechte vorbehalten. Das Jugend für Menschenrechte & Youth for Human Rights International Logo befindet sich im Besitz von Youth for Human Rights International. Das UNITED Logo ist im Besitz von TXL Films und wird mit deren Genehmigung verwendet.